Elternvertretung

Themenvorschläge für einen Elternabend

  • Lernziel der Klasse
  • Unterrichtsmethoden
  • Hausaufgaben und ihr Stellenwert – Hausaufgabenkonzept
  • Leistungsbewertung - Wie entstehen Zeugnis-Zensuren?
  • Möglichkeiten der Elternmitbestimmung
  • Unterrichtsausfall
  • Bericht und Information über Konferenzen, Termine, Sitzungen des Schulelternrates
  • Projekttage
  • Klassenfahrten, Taschengeld
  • Klassengemeinschaft, Klassenfeste
  • Schüleraustausch
  • Schulleben (Schulfest, Aktivitäten der Schülervertretung)
  • Disziplinschwierigkeiten – Umgang mit verhaltensauffälligen Schülerinnen und Schülern
  • Betriebspraktikum, Berufsberatung
  • Sexualkundeunterricht
  • Versicherungsfragen 
  • Unterrichtsbesuche der Eltern
  • Elternsprechtage
  • Vorstellung der für die Klasse "neuen" Lehrerinnen und Lehrer
  • Fernsehen, Video, Computer, Alkohol und Rauchen – Präventionsprojekt
  • Die Förderkreise stellen sich vor und berichten über ihre Arbeit.
  • Erfragen Sie vorhandenes Interesse bei den Erziehungsberechtigten, als Mitglied in der Gesamt- und/oder einer Fachkonferenz oder im Schulvorstand tätig zu werden.

 

zurück zur Vorbereitung des Elternabends

zurück zur Seite Klassen-Elternvertreter

zurück zur Elternarbeit Einstieg

 

Vorbereitung des Elternabends

Welche Themenwünsche bestehen für den Elternabend? Von Seiten der Eltern? Von Seiten der Schülerinnen und Schüler? Von Seiten des Klassen- und der Fachlehrer? Gibt es Mitteilungen des Schulelternrates, die weitergegeben werden sollten?

Wo findet der Elternabend am besten statt? In der Schule – ist der Raum frei? Anfrage beim Hausmeister - soll es Getränke geben? In einem Lokal – Tischreservierung nötig? Stimmt die Größe des Raumes?

Wann findet der Elternabend statt? Wochentag? Uhrzeit? Ort? Genaue Bezeichnung der Themen? Genügend Zeit für die einzelnen Tagesordnungspunkte des Abends, insbesondere Diskussion, vorgesehen? 

Wie ist die Protokollfrage geregelt? Gibt es ein Protokoll? Schreibt der Vorsitzende ein Protokoll / einen Bericht? Übernimmt ein Teilnehmer diese Aufgabe? Soll zu Anfang des Abends gefragt werden, wer bereit ist, das Protokoll zu übernehmen? Soll das Protokoll im Anschluss an alle Eltern verschickt werden?

Bereiten Sie eine Anwesenheitsliste vor! Überlegen Sie, ob Sie für den ersten Elternabend Namensschilder vorbereiten möchten. Eventuell ist ein Emailverteiler sinnvoll, um auch kurzfristig Anfragen und Informationen weitergeben zu können.

 

zurück zur Seite Elternabend

zurück zur Seite Klassen-Elternvertreter

zurück zur Elternarbeit Einstieg

 

Eine lebendige Schule braucht Eltern(mit-)arbeit

Liebe Eltern und Interessierte,

auf den folgenden Seiten haben wir für Sie Informationen rund um die Elternarbeit an der Albert-Einstein-Schule Laatzen zusammengestellt.

Es ist wichtig, dass man weiß, was Elternarbeit ist und wie man sie sinnvoll einsetzen kann.

Warum soll ich mich engagieren?

Ein schönes Gebäude macht noch keine gute Schule aus. Es sind die Menschen hinter den Kulissen, die die Schulzeit zu einem Erlebnis und einer Bereicherung für unsere Kinder machen. 

Erst die Zusammenarbeit aller Beteiligten (Schüler, Lehrer, Schulleitung und Eltern) ermöglicht es unseren Kindern, sich zu ihrem vollen Potenzial zu entwickeln und zu verantwortlichen Menschen zu reifen.

Elternarbeit an der Albert-Einstein-Schule ist vielfältig und facettenreich. Eltern engagieren sich im Förderverein Bistro und im Förderkreis der AES. Eltern leiten Arbeitsgemeinschaften im Rahmen der offenen Ganztagsschule. Eltern unterstützen den Schulbetrieb,  indem sie zum Beispiel bei der Schulbuchausleihe helfen, die Aufsicht beim Schwimmunterricht mit übernehmen, Ausflüge und Klassenfahrten begleiten oder durch Fahrgemeinschaften mit dafür sorgen, dass die verschiedenen Musikprojekte ihre öffentlichen Auftritte wahrnehmen können. Eltern arbeiten in der Schulentwicklungsgruppe mit und haben das Leitbild und das Schulprogramm der AES mit erarbeitet. Eltern gestalten das Jahrbuch mit. Eltern treffen sich einmal monatlich beim Gesprächskreis Legasthenie und Dyskalkulie.

Wissen, was die Kinder bewegt

Der Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule ist für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt: Neue Lehrer, neue Fächer, neue Anforderungen kommen auf sie zu. Die Kinder werden selbstständig! 

Ob im Schulelternrat, dem Schulvorstand oder in einem der Fördervereine: Elternmitarbeit ist eine Möglichkeit, auch in dieser Phase den Weg der Kinder mitzuerleben und mit zu gestalten. Elternarbeit lohnt sich. Engagieren Sie sich!

Wie kann ich mitmachen?

Eltern haben viele Möglichkeiten, sich in das Schulleben einzubringen, auch ohne große Formalitäten. Es braucht nur ein bisschen Phantasie, ein paar gute Ideen und die Bereitschaft, ein wenig Zeit zu investieren. Die AES bietet unseren Kindern viel mehr als den geforderten  Mindeststandard. Damit das so bleiben kann, müssen wir Eltern uns weiter einbringen.

Sie möchten genauer wissen, was die Schüler und Eltern „Ihrer“ Klasse bewegt? Als gewählter Klassen-Elternvertreter organisieren Sie die Elternabende und sind Mitglied des Schulelternrats der Albert-Einstein-Schule.

Sie haben nur wenig Zeit, möchten aber auch dabei sein? Nur zwei Stunden pro Person und Monat reichen bereits aus, um die gesunde Ernährung durch das Bistro zu ermöglichen. 

Sie interessieren sich mehr fürs Organisatorische? Der Schulvorstand, ein Gremium aus Lehrern, Schülern, Eltern und der Schulleitung, setzt sich viermal jährlich zusammen, um Themen wie Etatverwaltung, Stundenpläne, Schulpartnerschaften und die Schulordnung gemeinsam zu erarbeiten.

Förderverein Bistro

Das Bistro bildet einen Mittelpunkt der Schule. Es beruht auf einer Elterninitiative: Mütter, Väter und auch Großeltern engagieren sich ehrenamtlich für das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler im „Förderverein Bistro“.

Nicht selten kommen die Kinder morgens mit leerem Magen in die Schule und haben nicht genügend Verpflegung dabei, obwohl sie bis nachmittags Unterricht haben. Dagegen muss man etwas unternehmen, beschlossen einige motivierte Eltern 1997: Das Bistro wurde eröffnet, in dem den Schülern gesunde Nahrung zu günstigen Preisen angeboten wird.

Weiterlesen: Förderverein Bistro

Weitere Beiträge...

  1. Elternmitarbeit