GSW: die Welt in einem Fachbereich 

Der Fachbereich GSW umfasst die Fächer Erdkunde, Geschichte und Politik (im Haupt- und Realschulzweig) sowie Politik/Wirtschaft im Gymnasialzweig. Der Unterricht in den GSW-Fächern findet in den Jahrgängen 5 bis 10 Klassenverband statt.

Zentrale Ziele des Fachbereiches sind es, die Schüler für die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit zu begeistern, zu erleben, dass es spannend ist, sich mit der römischen Antike oder dem Mittelalter, dem deutschen Kaiserreich oder dem Mauerfall zu beschäftigen. Schüler und Schülerinnen sollen sich in ihrer Gegenwart orientieren können, indem sie informiert sind über das deutsche Wahlsystem oder die Organe der Europäischen Union, über den Klimawandel oder globalisierte Wirtschaftsstrukturen. Und schließlich müssen Schüler und Schülerinnen auch ihre Zukunft gestalten können, indem sie ermutigt werden, sich zu engagieren sowie gelichermaßen unterstützt werden, sich eine eigene Meinung zu wichtigen gesellschaftlichen Themen zu bilden, die sie dann auch vertreten.

Über den regulären Unterricht hinaus bieten die engagierten Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches zudem regelmäßig Klassenprojekte und Exkursionen an und es gibt klassen- und kursübergreifende Angebote, die den Schülern und Schülerinnen die Begegnung mit realen Gegenständen ermöglichen, die Motivation fördern sowie die Schule und den Unterricht öffnen.
Beispiele dafür der letzten Jahre sind Exkursionen in die Hafencity nach Hamburg, in den Bundestag nach Berlin, in den Containerhafen Bremerhaven oder auch auf einen Bauernhof nach Algermissen. Hier können die Schüler und Schülerinnen hautnah miterleben, was sie oft nur aus Medien kennen, können mit Experten sprechen oder auch selbst zu Experten werden, indem sie eigene Untersuchungen vornehmen – sei es eine Befragung oder eine Kartierung.
Jedes Jahr im Herbst findet zudem ein zweitägiges Projekt für den 10. Jahrgang zum Thema des Nationalsozialismus statt, bei dem Besuche der KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen obligatorisch sind und in der Schule wechselnde Themenschwerpunkte mittels unterschiedlicher Zugänge, wie z.B. durch Zeitzeugengespräche oder Literaturprojekte, erschlossen werden. Anlassbezogene Projekte wie die Juniorwahl finden zudem regelmäßig statt, hier können Schüler und Schülerinnen das Wählen gemeinsam mit vielen anderen Schülern proben. Wahlkabinen für eine geheime Wahl gibt es dabei ebenso wie ein amtliches Endergebnis am Tag der Wahl um 18 Uhr.
Unter den Angeboten des Fachbereiches GSW für die gymnasiale Oberstufe finden sich u.a. wechselnde Seminarfachangebote, die einen fächerübergreifenden Ansatz haben und den Schülern die Gelegenheit bieten, eigene Themen zu finden und diese selbst zu erforschen. Überdies haben die Schüler in der Qualifikationsphase I die Möglichkeit, am Management Information Game, das die Albert-Einstein-Schule jährlich in Kooperation mit der Continental AG anbietet, teilzunehmen. Das ist ein einwöchiges Planspiel, bei dem die Schüler und Schülerinnen in die Rollen von Vorständen eigener Industrieunternehmen schlüpfen, ein Produkt entwickeln, produzieren und vermarkten müssen. In Business-Kleidung in den Räumen der Zentralverwaltung der Continental AG erleben und leben Schüler und Schülerinnen hier den Alltag des Managements eines großen Industrieunternehmens und haben auch die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen für die spätere Zukunftsplanung.


„Wir müssen die Zeit als Werkzeug nutzen, nicht als Sofa“
(John F. Kennedy)