Fachbereich Sprachen – Sprachenangebot

Bienvenidos - Bienvenue - Salvete - Welcome!

Willkommen im Fachbereich Sprachen mit über 40 Kolleginnen und Kollegen: Wir unterrichten Englisch als erste Fremdsprache ab Klasse 5 in allen drei Schulzweigen, wir bieten Französisch als zweite Fremdsprache im Realschulzweig ab Klasse 6 an, und im Gymnasialzweig können die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6 als zweite Fremdsprache zwischen Französisch, Latein und Spanisch wählen.

Sekundarstufe I: 1. Fremdsprache Englisch:

Englisch wird in allen Schulzweigen in der Regel 4stündig im Klassenverband unterrichtet, mit den Lehrwerken New Highlight und English G 21 Ausgaben A und B. Der Englischunterricht der Jahrgänge 9 und 10 des Hauptschulzweigs findet in Kursen auf grundlegendem und erhöhtem Niveau statt.

 Fördern und Fordern:

In den Klassen 5 und 6 des Hauptschulzweigs bekommen Schülerinnen und Schüler, die in Englisch Schwierigkeiten haben, in einer weiteren Stunde gezielten Förderunterricht, um Schwächen auszugleichen.

Im Bilingualen Profil, den Profilklassen 5 und 6, erhalten Schülerinnen und Schüler des Gymnasialzweigs, denen diese Sprache besonders liegt, eine zusätzliche Englischstunde.

In „Exploring English“, Profilkursen der Jahrgänge 7 bis 9 des Gymnasialzweigs, können Schülerinnen und Schüler in diversen Projekten, mit Lektüren und Filmen mehr über englischsprachige Länder, Menschen und Kulturen erfahren und auch eine breitere Grundlage legen für das Sprachliche Profil in der Kursstufe.

In „Wirtschaftsenglisch“, Wahlpflichtkursen der Jahrgänge 9 und 10, erwerben Schülerinnen und Schüler des Haupt- und Realschulzweigs zusätzliche Englischkenntnisse und Qualifikationen für ihre Ausbildung und ihr Berufsleben.

Englandfahrt: Für Schülerinnen und Schüler aller Schulzweige der Jahrgänge 7 bis 10 wird eine zehntägige Fahrt nach Brighton angeboten, mit Unterbringung in Familien, Sprachunterricht, Ausflügen nach London und verschiedenen Projekten, die nach der Fahrt vorgestellt werden.

Englisches Theater: Einmal im Jahr gastiert das White Horse Theatre an der AES mit drei Vorstellungen für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge und Schulzweige, jedes Mal mit einem neuen Programm.

Sekundarstufe I: 2. Fremdsprache Französisch:

Im Realschulzweig: Französisch wird 4stündig in Kursen mit dem Lehrwerk Tous ensemble unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler, die Französisch von Jahrgang 6 bis Jahrgang 10 im Realschulzweig gelernt haben, haben damit ihre Verpflichtung zur 2. Fremdsprache erledigt. Falls sie die Schule weiter besuchen in der Sekundarstufe II, brauchen sie in der Einführungsphase nicht mehr am Französisch-Unterricht teilzunehmen und können sich bis zum Abitur auf eine Fremdsprache konzentrieren, beispielsweise Englisch fortsetzen oder Spanisch neu beginnen.

Im Gymnasialzweig: Französisch wird in der Regel 4stündig in Kursen ab Jahrgang 6 mit dem Lehrwerk Découvertes Cadet und Découvertes unterrichtet. In „DELF“, Profilkursen der Jahrgänge 7 bis 9 des Gymnasialzweigs, können Schülerinnen und Schüler das Sprachenzertifikat „Diplôme d’Etudes en Langue Française“ erwerben. Dieses Sprachendiplom vermittelt ihnen zusätzliche Sprachkenntnisse und weitere Qualifikationen für Ausbildung, Studium und Beruf. Bislang waren alle Schülerinnen und Schüler dieser Kurse erfolgreich und haben ihr Diplom erhalten.

Im 8. Jahrgang beider Schulzweige findet der Frankreichaustausch statt. Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Laatzen und Grand-Quevilly besuchen uns jedes Jahr Schülerinnen und Schüler der Collèges (Gesamtschulen) in Grand-Quevilly in Laatzen, und unsere Schülerinnen und Schüler fahren zum Gegenbesuch nach Frankreich, wo sie unter anderem Paris besichtigen. Dabei erleben sie Familienleben, Schulleben, Freizeit, Sport und Kultur und schließen Freundschaften mit ihren "correspondants".

 

Sekundarstufe I: 2. Fremdsprache Latein:

Latein wird in der Regel 4stündig in Kursen im Gymnasialzweig ab Jahrgang 6 mit dem Lehrwerk Prima Gesamtkurs Ausgabe N unterrichtet. Am Ende von Jahrgang 9 haben die Schülerinnen und Schüler das „Kleine Latinum“ erworben.

Sekundarstufe I: 2. Fremdsprache Spanisch:

Spanisch wird in der Regel 4stündig in Kursen im Gymnasialzweig ab Jahrgang 6 mit dem Lehrwerk Qué pasa? unterrichtet.  Im 8. Jahrgang findet jedes Jahr der Spanienaustausch mit einem Gymnasium in Vigo statt.

Sekundarstufe II: Einführungsphase 10G:

Englisch wird im Klassenverband fortgesetzt. Ehemalige Haupt- und Realschülerinnen erhalten gezielten Förderunterricht während des zweiwöchigen Betriebspraktikums für Gymnasialschülerinnen und -Schüler.

Französisch, Latein und Spanisch können als 2. Fremdsprache in Kursen fortgesetzt werden, in Latein mit dem Ziel „Latinum“. Im 2. Halbjahr gibt es in Französisch und Spanisch 2 Profile: B-Profil mit Vorbereitung auf die Qualifikationsphase für die Schülerinnen und Schüler, die die Sprache weiter lernen wollen, und A-Profil mit einem praktischeren Schwerpunkt für diejenigen, die mit der Sprache aufhören möchten. Französisch, Latein und Spanisch können auch, nach Anwahlen, neu begonnen werden als 2. Fremdsprache oder als 3. Fremdsprache. Der „DELF“-Kurs wird auch in der Einführungsphase weiter angeboten.

Sekundarstufe II: Qualifikationsphase Kursstufe 11 + 12:

Alle Sprachen können, nach Anwahlen, in Kursen auf grundlegendem und erhöhtem Niveau fortgesetzt werden, Latein mit dem Ziel „Großes Latinum“. Die AES bietet fünf Profile in der Kursstufe an. Damit können die Schülerinnen und Schüler individuelle Schwerpunkte setzen: Gesellschaftswissenschaftlich, künstlerisch, naturwissenschaftlich, sportlich und sprachlich. Eine Fremdsprache ist in jedem Profil dabei, eine weitere Fremdsprache kann belegt werden, und im Sprachlichen Profil sind es zwei Sprachen. Als schriftliche und mündliche Prüfungsfächer kommen die Sprachen ebenfalls in Frage.

Usla Klein