Den Gipfel dieser Bergwanderung sehen die meisten schon von weit unten: das Abitur!

 Ziele des Gymnasialzweigs

  •     breite und vertiefte Allgemeinbildung
  •     Erwerb der allgemeinen Studierfähigkeit
  •     Stärkung des selbständigen Lernen und Vorbereitung wissenschaftlichen Arbeitens
  •    individuelle Schwerpunktsetzung entsprechend der Leistungsfähigkeit und Neigungen 

Während der „Bergwanderung zum Abitur“ lernt ihr Kind neben Fachinhalten zudem

  • sich selbst besser kennen und verstehen sowie sich selbst zu organisieren => Selbstkompetenz
  • Ihr Kind lernt andere Kinder kennen, baut Freundschaften auf und übt sich in Kooperation sowie im respektvollen  Umgang miteinander (sehr sinnvoll, wenn es mal ein schwierigerer Streckenabschnitt ist...) => Sozialkompetenz.
  • Ihr Kind lernt so einige Methoden kennen, wie man auf dem Weg Kraft sparen kann => Methodenkompetenz.
  • Und ihr Kind hat auch Zeit, einfach mal nur zu leben und den Weg zu genießen (z.B. in den vielfältigen AGs). 

Pädagogisches Maßnahmenpaket zur Erreichung der Ziele:

  • feste Lehrerteams für mindestens 2 Jahre
  • Klassenleitung im Tandem
  • Doppelstundenprinzip
  • Sozialtraining in Klasse 5
  • Methodentraining in allen Klassenstufen
  • Unterstützung bei der Teilnahme an Wettbewerben
  • breites Angebot zur Profilierung (Profilklassen und Wahlpflichtkursangebot)
  • vielfältiges AG-Angebot

 Wieso Gymnasialzweig an der AES statt Gymnasium? 

Die Besonderheit des Gymnasialzweigs an der AES gegenüber dem eigenständigen Gymnasium ist die Durchlässigkeit zwischen den Zweigen, für die kein Schulwechsel notwendig ist. Ihr Kind kann also - um im Bild zu bleiben – sich in der GLEICHEN Schule auch einen niedrigeren Gipfel suchen, sollte der Weg allzu beschwerlich werden.

Zudem gibt es am Gymnasialzweig der AES schulzweigübergreifenden Unterricht in den Fächern Ästhetik, Religion und Sport. Das gemeinsame Lernen und der Austausch zwischen Schülern unterschiedlicher Zweige hilft, „über den Tellerrand“ zu schauen, fördert Respekt und Toleranz.

Kurz: Der Gymnasialzweig bietet alle Vorteile eine Gymnasiums, ergänzt um die kooperativen Vorteile der Gesamtschule!