Gesamtqualifikation und Abiturleistung

Die Gesamtqualifikation / Durchschnittsnote des Abiturs setzt sich aus Leistungen in den Prüfungs- und weiteren Pflichtfächern zusammen.

Aus den vier Semestern sind 36 Semesterergebnisse in die Qualifikation einzubringen. Darunter müssen sich die Ergebnisse in den fünf Prüfungsfächern sowie weiterer Fächer (Anlage 2) befinden.

Diese 36 Semesterergebnisse sind in unterschiedliche Blöcke einzubringen: 

Block : I         24 Semesterergebnisse in einfacher Wertung, darunter

      •  Punkte der Fächer P4 und P5
      •  20 Ergebnisse mindestens 05 Punkte
      •  mindestens 120 Punkte                 

                        12 Semesterergebnisse der Fächer P1, P2 und P3 in zweifacher Wertung, darunter

      • 5 Ergebnisse mindestens 05 Punkte
      • mindestens 120 Punkte               

                        Die Endpunktzahl dieses Blocks wird nach folgender Formel berechnet:

                                   Punkte x 40 : 48   (240 x 40 : 48 = 200)

                                   Mindestpunktzahl: 200 Punkte

Block : II        5 Abiturleistungen (P1 – P5) in vierfacher Wertung, darunter

      • in drei Prüfungsfächern jeweils mind. 20 Punkte
      • P1, P2 oder P3 mit mind. 20 Punkten
      • mindestens 100 Punkte 

Die Berechnung der Abiturleistungen P1 – P4)  bei zusätzlichen mündlichen Prüfungen erfolgt nach folgender Formel:

               E = (8 x s + 4 x m) : 3

Sport als Schwerpunktfach mit mündlicher Prüfung 

               E = (6 p + 4 x s + 2 m) : 3

Sport als Schwerpunktfach ohne mündliche Prüfung 

               E = (p + s) x 2

E= Ergebnis,              s = schriftliche Leitung,          m = mündliche Leistung,       p = Praxisnote

 zurück