Herzlich Willkommen im Fachbereich Deutsch

Der Fachbereich Deutsch spiegelt an der Albert-Einstein-Schule die ganze Vielfalt dieser schönen Sprache wider.

 

Die Faszination im Umgang mit der deutschen Sprache wird zum Beispiel schulzweigübergreifend durch den Vorlesewettbewerb im 6. Jahrgang schon zu Beginn der Schulzeit an der Albert-Einstein-Schule vermittelt. Dies geschieht auch außerhalb eines ebenso kreativen wie innovativen Deutschunterrichts. Die Siegerinnen und Sieger der schulinternen Vorauswahl treten dann, unterstützt durch Lehrerinnen und Lehrer sowie ihre Freunde, bei dem Lesewettbewerb der Stiftung Lesen an. Dabei steht selbstverständlich für Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Kolleginnen und Kollegen zu jeder Zeit der Spaß am Wettbewerb an erster Stelle. 

Die Freude am Lesen wird den Schülerinnen und Schülern über eine Vielzahl an Wegen vermittelt. So ist die Albert-Einstein-Schule seit vielen Jahren Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis und organisiert mit Hilfe dieser Unterstützung Lesungen von Jugendbuchautorinnen und -autoren an unserer Schule. Anschließend arbeiten die Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam an eigenen Texten, geben Tipps und verraten ihre Geheimnisse für das Verfassen spannender Geschichten.

Für Schülerinnen und Schüler aller Zweige und Jahrgangsstufen unserer Schule, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die den Umgang mit der deutschen Sprache neu erlernen, bietet die AES mit den Sprachlernklassen ein gesondertes Angebot. Den Schülerinnen und Schülern der Sprachlernklassen wird hier durch die intensive Betreuung engagierter Kolleginnen und Kollegen das Erlernen der neuen Sprache deutlich erleichtert.

Darüber hinaus führt die Albert-Einstein-Schule in Kooperation mit Westermann in den Doppeljahrgängen 5/6 und 7/8 das Onlinediagnoseprogramm durch. Unter dem Motto testen-diagnostizieren-fördern können so professionell die besonderen Stärken oder möglichen Schwächen jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers festgestellt und anschließend gezielt und individuell gefördert und gefordert werden.

 

 Das Journalismusangebot der Albert-Einstein-Schule zeichnet den Fachbereich Deutsch zusätzlich aus. Seit über 15 Jahren bieten engagierte Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit selbst journalistisch tätig zu werden. Über die Jahre wurde das Angebot dabei immer weiter ausgebaut, so dass aktuell in den Jahrgängen 7 bis 9 des Gymnasialzweigs je zwei Profilkurse Journalismus pro Jahrgang angeboten werden können, die Schülerinnen und Schüler des Realschulzweiges können Wirtschaftsjournalismus im Rahmen ihres Wahlpflichtunterrichts in den Jahrgängen 9 und 10 belegen und in der Oberstufe wird Journalismus als Seminarfach angeboten. Die Begeisterung und das Engagement der Schülerinnen und Schüler für den Journalismusbereich trägt dabei zu der kontinuierlichen Erweiterung des Angebots bei. Das neueste Projekt des Journalismusbereichs wird unter dem Namen „Radio Albert“ schon bald auf Sendung gehen...

 

Die Benotung der Leistungen von Schülerinnen und Schülern stellt natürlich auch im Fach Deutsch eine besondere Herausforderung dar. Um dabei möglichst viel Transparenz zu ermöglichen, bietet der Fachbereich Deutsch deshalb einen hier einsehbaren Korrekturschlüssel an, der die entsprechenden Zeichen hinter Fehlern erläutert. Die verschiedenen Richtlinien, die bei der Benotung und Berechnung von schriftlichen und mündlichen Leistungen berücksichtigt werden müssen, unterscheiden sich im Gymnasial-, Hauptschul- und Realschulzweig, und sind hier ebenfalls über die Links zu erreichen. 

Für Schülerinnen und Schüler der AES, welche eine diagnostizierte Lese-Rechtschreib-Schwäche haben, ist vom Fachbereich Deutsch ein Leitfaden zum Umgang mit LRS an der Albert-Einstein-Schule erarbeitet worden, welcher fächerübergreifend zur Anwendung kommt.

Der Fachbereich Deutsch bedankt sich für euer und Ihr Interesse!

Doelle / Gäth